19. Etappe Palermo

Dom von Palermo Dom von Palermo

Nach gemütlichen Plausch mit Dauercamper aus Groß Enzersdorf, den sehr gepflegten Campingplatz mit Kurs auf Palermo verlassen. Die Superstrada nach Cefalu wegen Verkehrschaos in Termini Imerese verlassen und auf der mautfreien Autobahn weitergefahren. In Palermo neben dem Stadion geparkt. Sicherheitshalber den selbsternannten Parkwächter ein paar Euro in die Hand gedrückt, damit wir unser Wohnmobil nach der Stadtbesichtigung noch vorfinden.

Stadttor von Palermo Stadttor von Palermo

Wir fuhren mit den Linienbus bis ins Zentrum und besuchten die mächtige Kathedrale, anschließend wurde zum Convento dei Cappuccini auf deutsch Papuzienerkloster. Hier ruhen 8000 mumufizierte Leichen vom Klerus bzw der Reichen palermilitanischen Bürgerschicht aus den 17. und 18. Jarhundert. Diese wurden speziell einbalsamiert und gekleidet. Mit makaberen Schaudern verließen wir diese einzigartige gruselige Stätte.

Historische Altstadt Palermo Historische Altstadt Palermo

Nachher die sehr schöne Altstadt besichtigt, zum Wohnmobil zurückgefahren, dass wirklich noch unversehrt dastand. Aus Reiseführer einen Stellplatz gesucht, doch diese Adressen waren ein flopp. Die dritte Adresse war unser alter Parkplatz, so dass wir eineneinhalb Stunden für 50 Meter Ortsveränderung gebraucht haben. Der Platz ist ein bischen Lebhaft, wird eine ruhige Nacht.