19. Bericht Camping Rio-Mar – Ligurien

3.3.2013 Bis Nizza die Bundestraßen benützt, das ist zeitraubend, doch die französische Autobahnmaut ist sehr teuer. Über die Ligurischen Alpen wird aus Zeitgründen die Autobahn genommen, damit die Fahrerei schon langsam ein Ende findet.  Wieder auf dem Autobahnrastplatz, diesmal in Ligurien, übernachtet.

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/Track_Marokko_2013-03-03.gpx“]

camping-oliva2.3.2013 Auf dem 14,-€ Campingplatz alle Ressourcen genützt. Nach den Plätzen in Marokko, ist man in einer anderen Welt. Heiße Duschen, beheizte Sanitärräume usw. Nach dem Frühstück, die fade Fahrt auf der Autovia fortgesetzt. Am Abend vor der französischen Grenze auf die Autobahn,“ Autopista 7″ aufgefahren und am Rastplatz genächtigt.

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/Track_Marokko_2013-03-02.gpx“]