Heimfahrt Bericht von Rudolf, Gabriele

Javea 26.2.2016
Cap Negre 02Nachdem wir am Vortag Cap Nau, Cap Negre und Perqueres mit dem Rad besichtigt haben, radeln wir heute in den ca 10km entfernten Ort Jesus Pobre am Fuß des Berges Del Montgo. Das Wetter ist anfangs sonnig. Bei der Heimfahrt macht sich Wind auf und Wolken verdunkeln den Himmel.
Javea 27.2.2016
Fahrt nach Jesus Pobre Das schlechte Wetter ist ideal für Einkäufe und Vorbereitungen für die Abfahrt. Wir packen zum zweiten Mal unseren kleinen Backofen aus und probieren ein Quiche mit Brocckoli, Karfiol und Lauch. Schmeckt sehr gut!
Abendstimmung Santa SusannaJavea bis Santa Susanna (ca 100km vor der französischen Grenze) 28.2.2016
Das kalte und feuchte Wetter macht uns den Abschied leicht. Wir fahren auf der kostenpflichtigen Autopista bis Barcelona und dann auf der Küstenstraße bis Santa Susanna, wo wir uns einen netten Campingplatz am Meer ausgesucht haben. Das Wetter ist zwar sonnig, aber bei 14 Grad und Wind sehr erfrischend.
After a week in Javea we leave the campsite heading towards Santa Susanna 100km from the French border.