39. Etappe Figueres – Autobahn bei Marseille

SAM_5537SAM_5540SAM_5542SAM_5556
Der schöne Platz am Bauernhof war die 10,- € wert. Außer Sicherheit, durch geschlossene Tore, gibt Strom, Super Wlan etc. Bald ist die französische Grenze erreicht und wir fahren durch die Provinz Languedoc – Rousselon. Vorbei an vielen Weingärten wird vor Einbruch der Dunkelheit die mautpflichtige Autobahn aufgesucht, um zu Nächtigen. Diese Raststätte ähnelt einem Dorf, nur der an und abfahrende LKW Lärm stört ein bisschen.

38. Etappe Valencia – Figueres

SAM_5490SAM_5514SAM_5516SAM_5532
Vorbei an riesigen Orangenplantagen, in der Provinz Valencia, geht es durchs Ebrodelta nach Katalonien. Für die obligate Mittagspause einen Platz am Strand gesucht. Die ausgesuchte Straße führte uns in eine entvölkerte Gegend mit viele Steinmauer – Terrassen für Olivenbäume. Die einsamen Häuser scheinen nur mehr als Wochenend-Domizile zu dienen. An den unzähligen Steinmauern müssen viele Generationen gearbeitet haben. Froh, nach 20 Km wieder urbane Orte zu sehen. Nahe Figueres, dank Google, einen schönen Stellplatz, bei einem Bauernhof gefunden. Hier stehen mehrere Wohnmobile, die auch Ruhe und Sicherheit gesucht haben. Auch die „Bordhunde“ fühlen sich wohl.

37. Etappe Cala de Mijas – Valencia

SAM_5477SAM_5478SAM_5480SAM_5485

Nach dem, von unseren Freunden eingeladenen, gestrigen üppigen Mittagsmahl, haben wir so viel Energie, um bis nach Valencia durchzufahren. Der Süd – Westwind schiebt zusätzlich kräftig an. Die Sierra Nevada zeigt sich von der sonnigsten Seite. So können die 708 Km locker geschafft werden. Außerhalb von Valencia zum Camper Park gefahren. Hier wird die Nacht verbracht.