14. Etappe Acquedolci – Camping Rais Gerbi

2019-02-27 Wir bleiben auf der BundesstraßeWir verlassen unseren schönen Platz und verfolgen weiter die Küstenstraße. Durch schöne Ortschaften wird der Campingplatz Rais Gerbi erreicht. Hier stehen sogar einige Wohnmobile auf den Terrassen Camping. Auf diesen Platz werden die nächsten zwei Tage verbracht. Mary  nimmt ein BadHund Mary nimmt ein Bad im Meer.
2019-02-28 Unser CampingDer am Camping angrenzende Ort Finale bietet im Winter einen sizilianischen Flair, alte Männer sitzen tratschend in der Sonne. Turm in FinaleEs gibt keinen Supermarkt, bei einer Frage, nach einen Bäcker treffen wir auf einen ehemaligen Gastarbeiter, der in Solingen 35 Jahre gearbeitet hat. Er schwärmt von seiner Schichtarbeit und seiner schönen Pension. Mit Rotwein, sizilianische Wurst, Schaf-Frischkäse und Brot wird zum Camping zurückgekehrt. Zu Mittag gibt es Kaiserschmarrn, um den Milchüberschuss abzubauen. Sicherstellen eines KondomesMit Hund Mary die Gegend erkundet wo sie einen gefüllten Kondom auf der Straße kriminalistisch sicherstellte. Am Abend werden die gekauften Spezialitäten verkostet, sie schmecken hervorragend.

13. Etappe Saponara Maritima – Acquedolci

2019-02-26 TindariBlick auf VulcanoNach gewittriger Nacht fahren wir über die schöne Küstenstraße SS 113 Settentrionale Sicula in Richtung Palermo. SS 113 Settentrionale SiculaSchlafplatz AcquedolciDiese Straße windet sich zwischen Küste und Berge, sehr kurvenreich von Ortschaft zu Ortschaft. Immer wieder tauchen die Liparischen Insel, nach den Kurven aus dem Meer auf. In der Stadt Acquedolci finden wir nach einer sehr knappen Bahnunterführung einen schönen Platz am Strand, für Nachmittag und Nacht.

12. Etappe Camping Mimosa – Sizilien

2019-02-25 Marys neue FreundeWieder ein Camping ohne Gäste, dafür hat unser Hund nette tierische Freunde gefunden. Es wohnt die ganze Familie hier, deshalb haben sie das ganze Jahr geöffnet. Vor der Abfahrt Camping MimosaDer schöne Platz liegt hinter einen Industriehafen, das dürfte ausländische Besucher abhalten. Wir fahren weiter durch das schöne, aber etwas verwahrloste Kalabrien, zum Fährhafen Villa San Giovanni. Blick auf unser WomoVon hier fährt die Fähre nach Messina in Sizilien. Nächtigung am Lungumare in Saponara MaritimaEntlang der nördlichen Küstenstraße, nach Palermo, finden wir einen schönen Platz am Lungomare von Saponara Maritima