26.Etappe Margerita DI Savoia – Giullianova

2019-03-14 Unser StellplatzNach regnerischer Nacht, verlassen wir den Gratis Ressort, wo wir viel über die Apulischen Mafia erfahren haben. Unser StellplatzDer Mann mit den großen Wohnmobil erzählte uns, dass der Tourismus eine große Einnahmequelle ist. Deshalb sind Gäste unter besonderen Schutz und können sich sicher Fühlen. Aber den Emigranten wird es sehr schwer gemacht somit kommen keine nach. Tatsächlich wurden hier fast keine gesichtet. Strand ohne ParkplatzWir fahren in die Region Abruzzen, mehrere Regenfronten ziehen über uns hinweg. Die Suche eines Schlafplatzes wurde schwierig, zwischen Straße und Strand fährt die Eisenbahn. Die Unterführungen für uns zu Niedrig. Wo man durchkommt sind Parkverbote für Wohnmobile angebracht. Notgedrungen einen Stellplatz für Wohnmobile auf einer grünen Wiese in einer Siedlung ohne Strand Zugang angefahren.

25. Etappe Trullistadt Alberobello – Grotte di Castellana – Margerita DI Savoia

2019-03-13 AlberobelloNach der schönen Nacht am Stellplatz, mitten in einen Olivenhain, besichtigen wir den historischen Kern von Alberobello, mit den runden Trulli – Bauten. AlberobelloNach Sizilien und Kalabrien ist auf einmal alles sauber und gepflegt. In Apulien liegt kein Müll auf der Straße. Der Reiz von Italien liegt daran, dass Jede, der 20 Regionen eine andere Kultur zeigt. Grotte di CastellanaAuf den Weg nach Norden animieren uns Hinweisschilder, die Grotte von Castellana zu Besuchen. Die kürzeste Führung gibt es um 13:00 Uhr. Stellplatz  Grotte di CastellanaEin optimaler Zeitpunkt, um nach Kochen und Essen, den Verdauungsspaziergang bei der einstündigen Wanderung in der Tropfsteinhöhle zu absolvieren. Unsere Führerin spricht nur Italienisch, doch die wunderschönen Tropfsteine brauchen keine Erklärung. Gegen Abend gehen wir auf die Suche nach einen Schlafplatz. Nach mehreren geschlossenen Stellplätze fahren wir in ein riesiges Ferien Areal hier kommt uns ein Mittelklasse Wagen entgegen und geleitet uns zu einem Area sosta camper. Er wollte den Schranken öffnen, auf meine Frage ob ich vor dem Schranken auf dem großen Arial über Nacht stehen kann sagte er Ok und fuhr weg. Nach einiger Zeit klopfte es an der Tür. Wir wurden mehrsprachig gefragt, warum wir hier stehen. Ich erzählte die Geschichte mit dem Mann und musste das Auto beschreiben. Der Mann, ein Berliner, sagte dass uns der Besitzer dieser Ferienanlage eingeladen hat, hier zu Bleiben. Er sei Geschäftspartner und hat auch am Ossiachersee ein Haus usw. Im Augenblick wird ein Seniorenheim für Deutsche an diesem Strand geplant. Der Mann wohnt hier in einem Riesen – Mobil und hat die Schlüssel Gewalt über die Anlage. Ohne es zu wissen sind wir hier über die Nacht eingeschlossen. Nach längerer Plauderei zeigte er uns noch seinen Belgischen Schäferhund dieser folgte aufs Wort, die Kommandos sind Berlusconi, Putin usw. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Mann eher mit dem horizontalen Gewerbe seine Geschäfte macht. Er hat mir zu viel mit seinen Besitzungen angegeben, dass machen seriöse Geschäftsleute normalerweise nicht.

24.Etappe Camping Onda Azzurra – Trullistadt Alberobello

2019-03-12 Verschneites Polini GebirgeUnsere Bekannte überwintert leider nicht mehr am Camping Azzurra, hoffentlich hat sie keine gesundheitliche Probleme. Zwischen Meer und verschneiten Polini Gebirge kommen wir in die Stadt Trebisacce. TrebisacceHier an der sehr gepflegten Strandpromenade ein paar Stunden verbracht. Der unangenehme Wind bläst brav weiter. Kirche AlberobelloKommen von Kalabrien nach Apulien, wo die Trullistadt Alberobello besucht wird. Dieses Weltkulturerbe ist berühmt für seine runden Trulli Bauten. Stellplatz AlberobelloDer mit Olivenbäumen bepflanzte Stellplatz liegt neben den historischen Bauten, wofür auch 15,-€ pro Tag verlangt werden.